Herzlich Willkommen!

Ich habe an 4 Unis auf 3 Kontinenten studiert,
und helfe Dir das Beste aus Deinem Studium zu machen

Ein chinesisches Sprichwort sagt: „Wenn du einen schweren Weg gehen musst, dann frage jemanden der diesen schon gegangen ist“. Diesen Weg bin ich schon gegangen und möchte Dir hier meine Erfahrungen teilen, damit Du hoffentlich die gleichen Erfolge und Erfahrungen feierst, aber nicht die gleichen Fehler machen wirst wie ich.

Mein Name ist Fabian, derzeit wohnhaft in München und ich habe die letzten Jahre erfolgreich studiert, die Welt bereist und arbeite mittlerweile in einer tollen Senior Position bei einem stark wachsenden Softwareunternehmen. Ziel dieses Blogs ist es für Dich die Themen Studium, Auslandssemester, Finanzen und Vermögensaufbau im Studium einfach und verständlich aufzubereiten, damit Du diese einzigartige Zeit bestmöglich erleben kannst.

Fabian Hold
Wie studieren

Eine häufige Frage, die mir gestellt wird ist: „Wie hast du das denn alles unter einen Hut bekommen? Studium, Reisen, Arbeit?“ Darauf eine gute Antwort zu finden ist wirklich nicht einfach. Schnell kommen Glück und Zufall in den Sinn, wobei auch Selbstdisziplin, eine strukturierte Selbstorganisation, die Fähigkeit Chancen zu erkennen und zu ergreifen sowie eine ausgeprägte Affinität für meine persönlichen Finanzen eine entscheidende Rolle gespielt haben.

So hätte ich meinen Bachelor in Regelstudienzeit mit einem sehr guten erarbeiteten finanziellen Polster abschließen können. Doch als ich mir über die kommenden Jahre bewusst wurde konnte ich mich mit einer „normalen Karriere“ nicht identifizieren … „das soll es also sein?… jetzt einen ‚richtigen‘ Job suchen, nine to five arbeiten und sich irgendwo niederlassen? Das kann es doch wohl noch nicht gewesen sein!“

Glücklicherweise konnte ich mich noch für ein Auslandssemester im 7. Semester an der University of Adelaide in Australien bewerben. Die Regelstudienzeit überschreiten… der vermeintliche Todesstoß für den Lebenslauf und die beste Entscheidung, die ich bisher getroffen hatte.

Auf die Studienzeit in Down Under folgte der Master in Österreich, nur unterbrochen durch einen „Handgepäck-Ryanair-Europatrip“ und ein weiteres Auslandssemester in der Millionenmetropole Taipei in Taiwan. 

Vieles macht für mich heute Sinn: Weil ich früh verstanden habe wie ich am effektivsten lerne schaffte ich die meisten Klausuren mit guten Noten und wurde als Tutor von der Uni Ulm angestellt. Dies verhalf mir wiederum einen der begehrten Auslandsplätze, sowie ein Stipendium, zu sichern. Dass ich meine Finanzen früh im Griff hatte und sogar noch mit Jobs aufbessern konnte ließ mich genug Geld für meine Reisen ansparen um die Zeit sorgenfrei und ohne Schulden zu verbringen. Gleiches gilt für meinen Master und die darauffolgende berufliche Karriere. 

Es hört sich im Nachhinein so logisch an, aber damals hatte ich viele Fragezeichen und kann nur von Glück sprechen, dass ich die richtigen Wegweiser gefunden habe. Heute wie damals zähle ich neben meinen Eltern und sehr guten Freunden ganz klar Bücher zu meinen Wegweisern. Welche mir geholfen haben gut durch die 20er zu kommen findest du hier

Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute und viel Erfolg im Studium allem drum herum.

Safe Travels!

Fabian

PS: Bitte beachte, dass ich hier meine Erfahrung und die aus meiner Sicht guten Methoden beschreibe. Du musst für Dich Deinen eigenen Weg finden, viel Erfolg!